Physiotherapie

Christian Hollingshaus

Triggerpunktbehandlung (Myofasziale Triggerpunkttherapie) beschäftigt sich mit der Behandlung von Schmerzen, die aus der Muskulatur kommen und auch für chronische Beschwerden verantwortlich sein können.

"Myofasziale Schmerzen" sind dabei die Schmerzen, die durch Muskeln und ihre Umhüllungen, die sogenannten Faszien, verursacht werden. Sie können durch mangelnde Beanspruchung der Muskulatur, aber auch durch chronische Überlastung oder direkte Traumen entstehen. Bei längerem Bestehen kommt es zu Veränderungen des Muskels oder seiner Sehne am Knochen.

Daraus resultieren extrem empfindliche Zonen oder lokale Schmerzpunkte, welche meist leicht ertastet werden können. Durch Druck auf diese Triggerpunkte kann der Schmerz des Patienten reproduziert werden, oft führt er auch zu einem Übertragungsschmerz in entfernten Körperregionen.

Sehr häufig sind myofasziale Triggerpunkte Ursache für Gelenkschmerzen wie beispielsweise den Tennisarm, Schulter- und Nackenschmerzen sowie Knie- und Fußschmerzen. Durch eine geeignete Therapie lassen sich die Leiden - auch wenn sie schon längere Zeit bestehen - beseitigen.

Das Finden und Behandeln von Triggerpunkten ist fester Bestandteil aller von uns angewandten manuellen Behandlungen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für Sie.